• Vita Rudolf Moser

    Eltern

    Johann Rudolf Moser *1827 +1911, aus Herzogenbuchsee, später inNiederuzwil, ab 1893 in Basel

    Maria Moser, geb. Massini aus Basel, *1859 + 1945

     

    Rudolf Moser

    einziges Kind, * 7.1.1892 in Niederuzwil, aufgewachsen in Basel

    + 20.8.1960 in Silvaplana

    Rudolf Moser als Kind

    Schulen in Basel

    1898 Freie evangelische Schule Basel, Geigenunterricht und Chorsingen im Basler Gesangsverein
    1902 unteres Gymnasium
    1906 oberes Gymnasium
    ab 1905 Unterricht an der Basler Musikschule
    Erste Geige im Streichquartett mit Klassenkameraden
    Klavier- und Theorie-Unterricht
    1910 Matura
    Dilemma der Berufswahl (Theologie / Musik)
    1911 Entscheidung Musik zu studieren
    1911 Studienbeginn in Leipzig:
    Geige bei Hans Sitt
    Ensemble (Quartett) bei Julius Klengel
    Komposition bei Max Reger
    1914 Bei Kriegsausbruch Rückkehr nach Basel
    Vorlesungen bei Dr. Karl Nef (Musikwissenschaft)
    Beratung durch Hans Huber und Hermann Suter (Komposition)
    1916 Tod seines Lehrers Max Reger
    Bekanntschaft mit Josef Lauber (Orchestration)
    ab 1916 rege Kompositionstätigkeit
    Zahlreiche Konzerte als Solist und Komponist mit immer reiferen Werken
    1922 Mitglied der Musikkommission des Schweizerischen Tonkünstlervereins
    1926 Konzert der Berliner Philharmoniker unter Rudolf Moser, Werke Schweizer Komponisten (Laquai, Lauber, Honegger, Andreae und Moser)
    Violinkonzert op. 24, Solistin Alma Moodie
    1928 Professor für Komposition und Theorie an der Musik-Akademie Basel (ernannt durch Felix Weingartner). Diese Stellung hatte Rudolf Moser bis zu seinem Tod 1960 inne.
    Berühmte Schüler: Yehudi Menuhin, Dr. Ernst Mohr, Walter Müller von Kulm, Paul Sacher
    1930 Heirat mit Gertrud Bernet, zwei Kinder.
    Neben seiner Kompositionstätigkeit war Rudolf Moser in zahlreichen Vereinigungen und Kommissionen aktiv:
    Münsterchor Basel (Leitung)
    Chor der Elisabethenkirche Basel (Leitung)
    Orchestervereinigung Basel (Leitung)
    Radioorchester Basel (Gastdirigent)
    Basler Musikkunstkredit (Mitglied)
    Kammerkunst Basel (Gründer und Mitglied)
    Musikforschende Gesellschaft (Leitung Kommission)
    Schweizerischer Musikpädagogischer Verband (Kommissionsmitglied)
    Musica Helvetica (Kommissionsmitglied)
    1960 Am 20. August verunglückt Rudolf Moser tödlich in seinen geliebten Bergen bei Silvaplana

    Das kompositorische Werk Rudolf Mosers beinhaltet 102 opera (siehe Werk).